Andreas Reiter

Blog über Fotografie, Musik, MS, ...

Triple E

Bereits 2014 hatte ich einmal die Chance, ein sogenanntes „Triple E“ Containerschiff der Reederei Maersk zu besichtigen. Ich meine, es war die „Marie Maersk“, bin mir aber nicht mehr sicher. Das ganze fand in Bremerhaven statt, mit dem dazugehörigen Norddeutschen Wetter ;o)

Nachdem man schon von der Größe des Hafens und den dortigen herumfahrenden Gerätschaften, nur die Größe eines solchen Schiffes erahnen kann, ist es noch beeindruckender, wenn man davor steht. Ich meine, dass um die 18.000 Container auf das Schiff passen. Ich habe in dieser Zeit gute 700-800 Container pro Woche verantwortet, und kam mir auf einmal ganz klein vor… ;o)

Alleine schon der Zugang über die Gangway wahr schon ein kleines Abenteuer. Nach einem kurzen Empfang ging es über die Brücke, praktisch auf das Dach der Brücke. Der höchste Punkt. Zum Greifen nahe an den Containerbrücken. Beeindruckend…

Danach ging es über die Mannschaftsräume direkt in den Bauch dieses riesigen aber auch anscheinend filligranen Metallkahnes. Durch unzählige Gänge, Korridore, Treppen hoch, Treppen runter, führte uns der Kapitän immer tiefer in das Schiff. Nur Zentimeter vom kalten Meerwasser getrennt, ging die Türe auf, und wir standen mitten im Maschinenraum.

Noch mal mehr beeindruckend. Wow…
Irgendwann sind wir über diese schier unüberschaubaren Wege, wieder auf Deck gelandet. Klein zwischen den Boxen. Hoch über uns sind die Container auf das Schiff, und vom Schiff herunter „geflogen“…

Technik-Pixel-Peeper-Nerd-Info: Ich habe es vorab leider verpennt, danach zu fragen, ob ich meinen Foto mitnehmen kann. Und so sind alle Bilder mit meinem damaligen iPhone 4s entstanden. jpg durch LR gejagt, und ein Preset darüber gebügelt…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

zwölf − 2 =

© 2020 Andreas Reiter

Thema von Anders Norén